HANDEL

Unter Handel wird die wirtschaftliche Tätigkeit des Austauschs von Gütern zwischen Wirtschaftssubjekten auf dem Weg der Güter von der Produktion bis zum Konsum bzw. der Güterverwendung verstanden. (nach Wikipedia)

„Handel ist permanente und simultane Organisation von Absatzmärkten für verschiedene Anbieter von Waren und von Beschaffungsmärkten für verschiedene Nachfrager nach Waren und Diensten.“ (Schenk, 2007)

Rechtlich gesehen werden unter Handelspartnern Verträge geschlossen. Zwischen den am Handel beteiligten Partnern besteht eine Handelsbeziehung.

Die IHC wird auf nationalen wie internationalen Märkten wirksam mit dem Schwerpunkt, insbesondere den einheimischen Markt ökonomisch zu stärken.

Der Handel ist eine der bestimmenden Größen der Volkswirtschaft und damit von immenser und vielgestaltiger gesellschaftlicher Bedeutung.

Insgesamt zeichnet den modernen Handel ein rasanter Strukturwandel und eine intensive Dynamik aus wie in kaum einem anderen Wirtschaftsbereich. („Wandel im Handel“)

Die IHC stellt sich diesen Anforderungen der schnelllebigen Zeit und strebt das Ziel an, sich als kompetent, kaufmännisch und anpassungsfähig auf dem Markt einen guten Ruf zu erarbeiten. Auf uns können sich die Partner verlassen.